Die Lagune von Venedig

Werbung

Lagune von Venedig - Blick auf die Laguneninsel Torcello
Blick über eine der deutlich markierten Wasserstraßen auf die Laguneninseln Mazzorbo und Torcello

Die Lagune von Venedig stellt eine einzigartige Landschaft zwischen Festland und Meer dar. Diese flache Bucht mit lediglich vier Verbindungen zum offenen Meer erstreckt sich von Chioggia im Südwesten bis Jesolo im Osten. Sie hat eine Länge von etwa 50 und eine maximale Breite von 15 Kilometern. Die Landschaft der Lagune besteht aus vielen, zum Teil sehr großen, aber stets flachen Inseln. Diese erheben sich oft nur weniger als einen Meter über die Wasseroberfläche. Das Wasser in der Lagune ist an vielen Stellen sehr seicht. Die Fahrrinnen sind daher meist künstlich vertieft.

Der Küstenverlauf im Gebiet der Lagune unterliegt ständigen Veränderungen, vor allem bei unbewohnten und deshalb unbefestigten Inseln.
Die bekannteste Siedlung in der Lagune ist zweifellos die auf mehr als 100 Inseln erbaute Stadt Venedig. Darüber hinaus gibt es aber noch zahlreiche weitere sehenswerte Orte auf diversen Laguneninseln.

In der Vergangenheit diente das unwegsame Gelände der Lagune als Zufluchtsort der Landbevölkerung vor unliebsamen Eroberern.
Heute ist die gesamte Region ein sehr beliebtes Feriengebiet.

Informationen zu den Attraktionen der Lagune:

Burano
Murano
San Francesco nel deserto
Torcello
Venedig - Stadtplan

In der näheren Umgebung befinden sich:
Cavallino
Jesolo Lido

 Diese Website verwendet Cookies von Drittanbietern. Mehr Informationen