Olympia - Das antike Stadion

Werbung

Das antike Stadion von Olympia
schlichte Eleganz - das antike Stadion von Olympia

Das Stadion befindet sich an der Ostseite des Heiligtums von Olympia. Der Standort dieser Wettkampfstätte wurde in antiker Zeit zweimal verlegt, bis sie ihre endgültige Lage erhielt.
Im Stadion, in dem es übrigens keine Sitzplätze gab, fanden etwa 30.000 Zuschauer Platz. Lediglich die Kampfrichter hatten auf dem Südhang ihre Sitzplätze sowie ihnen gegenüber auf dem Nordhang die Priesterin der Demeter Chamyne auf einem Altar. Diese Priesterin war außerdem die einzige Frau, welche den olympischen Spielen zusehen durfte.

Der Startpunkt für die Laufwettkämpfe befand sich an der Ostseite des Stadions. Die Laufbahn hatte eine Länge von 192,25 Meter. Aus dieser Entfernung ist das altgriechische Längenmaß "Stadion" abgeleitet, welches genau der Länge der Wettkampfbahn des antiken Olympia-Stadions entsprach.

Das Stadion war wie alle anderen Teile des Heiligtums von Olympia jahrhundertelang verschüttet. Es wurde in den Jahren von 1958 bis 1961 von Mitarbeitern des Deutschen Archäologischen Instituts ausgegraben und restauriert.

Werbung

Mehr Informationen

Olympia - allgemeine Informationen
Das Gymnasion
Die Palästra
Die Byzantinische Kirche und Werkstatt des Phidias
Das Leonidaion
Zeustempel und Zeusstatue
Der Heratempel

 Diese Website verwendet Cookies von Drittanbietern. Mehr Informationen