St. Blasien

Werbung

St. Blasien - historische Brücke über die Alb
Im Ortszentrum von St. Blasien: Fußgängerbrücke über die Alb

St. Blasien ist ein heilklimatischer Kurort mit etwa 4.500 Einwohnern im Süden des Schwarzwaldes. Die Stadt liegt am Fuße des Feldbergmassivs im Tal der Alb. Sie entstand ab dem 9. Jahrhundert im Umfeld eines gleichnamigen Klosters.
Heute ist St. Blasien ein beliebter Erholungsort mit zahlreichen Kureinrichtungen sowie ein kulturelles Zentrum der Region.

Viele Besucher kommen wegen der Ruhe und der schönen Landschaft nach St. Blasien, doch die meisten wollen eines der bedeutendsten Bauwerke des Schwarzwaldes besichtigen. Schon von weitem fällt der das Ortsbild beherrschende monumentale Kirchenbau ins Blickfeld des Betrachters. Zusammen mit seinem repräsentativen Vorplatz ist der Dom zu St. Blasien die größte Attraktion und gleichzeitig das Wahrzeichen der Stadt. Das Bauwerk entstand in den Jahren von 1772 bis 1783 im Stil des Klassizismus und wurde in den 70er Jahren des 20. Jahrhunderts restauriert. Der Dom besitzt die drittgrößte Kirchenkuppel in Europa. Diese hat eine Höhe von etwa 62 und einen Durchmesser von 33,5 Metern.

Sehenswert sind in St. Blasien außerdem der gepflegte Kurgarten sowie das Haus des Gastes mit seinem kleinen Museum zur Klostergeschichte. Die attraktive Hauptstraße des Ortes erwartet Sie mit einer großen Anzahl an Restaurants, Cafés und Einkaufsmöglichkeiten.

Die waldreiche Umgebung von St. Blasien lädt zu ausgedehnten Wanderungen auf den zahlreichen markierten Wegen ein. In der kalten Jahreszeit ist das Gebiet um den Luftkurort ideal, um verschiedene Arten von Wintersport zu betreiben.

Werbung

Mehr Informationen

Schwarzwald - allgemeine Informationen
Schwarzwald - Übersichtskarte
Der Dom zu St. Blasien
St. Blasien - Fotoimpressionen

 Diese Website verwendet Cookies von Drittanbietern. Mehr Informationen